Info - Timo Mistler

Info

Ich war schon immer ein Fotonarr.

Doch mit dem Einzug der digitalen Fotografie und den Möglichkeiten des Internet entflammte meine Leidenschaft erst richtig.

Ich begann mit dem Bloggen. Mein erster Blog hatte mein Projekt '365 Days, 365 Photos' zum Inhalt, bei dem ich ein ganzes Jahr lang jeden Tag ein Foto aufnahm und zeigte.

Susan Sontag sagte einmal:
Die Kamera macht jeden zu einem Touristen in der Wirklichkeit einer anderen Person und letztlich in der eigenen.“

Der Leserschaft  schien es zu gefallen, mich in dieser Zeit zu begleiten, und so beschloss ich nach Ende des Projekts, einen neuen Blog ins Leben zu rufen, den ich bis zum heutigen Tage führe: 'Forget The Camera'.

Der Titel, der so viel heißt wie „Vergiss die Kamera“, stellt einen Teil meiner Philosophie in Bezug auf Fotografie dar:  Man braucht keine Highend-DSLR, um herausragende Bilder zu schaffen, die Menschen bewegen. Natürlich würde ich jetzt nicht eine Polaroid- oder Lomo-Kamera für Unterwasserfotos oder Makrobilder im Abbildungsmaßstab 1:1 verwenden. Natürlich kann die Kamera abhängig vom Spezialgebiet eine Rolle spielen (und ja, ich liebe meine DSLRs, Objektive und all die anderen Gadgets).
Doch keine Kamera sieht, dass selbst scheinbar belanglose Dinge atemberaubend schön sein können, wenn man nur deren Schönheit erkennt und weiß, wie man diese vermittelt.
Keine Kamera antizipiert, was Cartier-Bresson den „entscheidenden Moment“ nannte.

Es ist der Fotograf, der das Motiv sieht, die Idee hat, dieses auf eine bestimmte Weise darzustellen, und Bildwinkel, Komposition und Einstellungen dementsprechend wählt – all das nimmt einem die Kamera nicht ab.
Denn diese ist ein Werkzeug – kein komplexes Gehirn mit der Fähigkeit, zu denken und zu fühlen.

Ich habe mich auf Landschafts-, Natur- und Makro-Fotografie, Stillleben und Lifestyle-Portraits von Menschen und Tieren spezialisiert.
Ich mache dabei gerne Gebrauch von HDR-Aufnahmen und habe auch eine Schwäche für analoge Fotografie, vor allem für die guten alten Polaroid-Sofortbilder, die ich mit meiner SX-70 und EE 100 einfange.

Wenn Sie an einer gewerblichen Nutzung meiner Bilder interessiert sind oder Drucke kaufen möchten, können Sie mich gerne über das Kontaktformular (s. Menü oben) kontaktieren.
Ich stehe auch für Auftragsarbeiten zur Verfügung.

Es würde mich freuen, Sie einmal auf meinem Blog begrüßen zu dürfen.